Mit Blutspende zum Firmenlauf-Jubiläum

100 Startplätze für 10. Jenaer Firmenlauf verfügbar/ Leibniz-IPHT-Mitarbeiter eröffnen Blutspende-Aktion am UKJ

Jena (ukj/ac). Gutes tun und sich gleichzeitig einen Startplatz für den Jenaer Firmenlauf am 27. Mai sichern: Das ist auch in diesem Jahr wieder möglich – der gemeinsamen Aktion „Tausche Blut gegen Startplatz“ von der Blutspende am Universitätsklinikum Jena (UKJ) und dem Jenaer Firmenlauf sei Dank! Blutspender am UKJ können sich bis Mitte Mai alternativ zur üblichen Aufwandsentschädigung für einen Startplatz beim 10. Jenaer Firmenlauf entscheiden. Die Aktion ist auf 100 Freikarten begrenzt. Die ersten Teilnahme-Gutscheine sicherten sich heute (3. März) bereits Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dessen Wissenschaftlicher Direktor, Prof. Dr. Jürgen Popp, Schirmherr des diesjährigen Firmenlaufs ist.

Wie wichtig Blutkonserven für die Patienten des Jenaer Uniklinikums sind, weiß Dr. Silke Rummler, Direktorin des Instituts für Klinische Transfusionsmedizin Jena gGmbH (IKTJ): „Jeden Tag benötigen wir mehr als 100 Blutprodukte am UKJ, um unsere Patienten nach schweren Unfällen, während größerer Operationen oder bei Krebs zu versorgen. Doch gerade in den Winter- und Frühjahrsmonaten merken wir einen Spenderrückgang – sei es aufgrund von Grippe, grippalen Infekten oder der Semesterferien.“ Deshalb freut sich das Team der Blutspende am UKJ gerade in dieser Zeit über jeden Spender – und begrüßt auch Neuspender sehr gern.

„Blutspenden können für jede und jeden von uns notwendig sein“, betont Prof. Dr. Jürgen Popp, wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-IPHT, an dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Technologien für eine bessere Gesundheitsversorgung erforschen. „Ich hoffe, dass sich viele Menschen an der Aktion beteiligen werden. In der Forschung kann eine scheinbar winzige Entdeckung einen riesigen Fortschritt bedeuten. So ist es auch beim Blutspenden: Was den einen ein wenig Überwindung im Alltag kostet, kann einem anderen Menschen das Leben retten.“

Jeder Erwachsene zwischen 18 und 68 Jahren, der gesund ist und mehr als 50 Kilogramm wiegt, kann regelmäßig Blut spenden und damit an der Aktion teilnehmen. Die Blutspende am UKJ ist montags und freitags von 7 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 11 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten in der Bachstraße geöffnet. Zusätzlich können Interessierte mittwochs von 13 bis 16 Uhr im Laborzentrum des UKJ in Lobeda spenden.

hospiz_jena_blog

Bildzeile: Daniel Siegesmund (1.v.r.), Pressesprecher des Leibniz-IPHT, und drei Mitarbeiterinnen des Instituts eröffneten heute mit einer Blutspende die Gutschein-Aktion. Mit dabei waren auch André Schmidt (5.v.r.) und Timo Jahn (6.v.r.) vom Organisationsteam des Jenaer Firmenlaufs. Foto: UKJ/Korneli

Kontakt
Blutspende des Instituts für Klinische Transfusionsmedizin Jena gGmbH am UKJ
Bachstraße 18, 07743 Jena (Zugang über Carl-Zeiss-Platz 8)
Telefon: 03641 9-39 39 39
E-Mail: blutspende@med.uni-jena.de
www.blut-ist-leben.de
Montag und Freitag: 7 bis 14 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 11 bis 19 Uhr

Laborzentrum des UKJ (Gebäude F5, Ebene U1), Am Klinikum 1, 07747 Jena, Haltestelle: Platanenstraße
Telefon: 03641 9-32 55 21
Mittwoch: 13 bis 16 Uhr

Hintergrundinformationen zum 10. Jenaer Firmenlauf
Am 27. Mai 2020 findet der Jenaer Firmenlauf zum zehnten Mal statt. Bislang haben sich 2.600 Läufer angemeldet. Wie im vergangenen Jahr ist die Sparkassen-Arena Start und Ziel der fünf Kilometer langen Strecke, die 3.500 Läufer in Richtung Gewerbegebiet Göschwitz führt. Der Grundgedanke des Laufs: Es zählt nicht vorrangig die läuferische Leistung, sondern der gemeinsame Spaß an der Bewegung und der Gedanke, sich für einen guten Zweck zu engagieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.jenaerfirmenlauf.de und www.facebook.com/jenaerfirmenlauf.

Kommentare sind deaktiviert.

Jenaer Firmenlauf 2020 | Impressum | Kontakt